Gryon – Charmanter kleiner Alpenort Gryon

logo

Eingebettet in 1114 m Höhe am Rande des Diablerets Massivs liegt Gryon, eine kleine Skistation in den Schweizer Alpen. Sie ist durch eine Kabinenbahn über Les Chaux (1774 m) mit dem Skigebiet Villars-sur-Ollon verbunden. Gemeinsam verfügen die beiden Skigebiete über 100 Pistenkilometer und 34 Skiliftanlagen. Gryon ist zugleich eine charmante Skistation und ein authentisches Bergdorf. Nur 4 Kilometer vom zentralen Skigebiet Villars entfernt bietet Gryon den Charme eines dörflichen Skiortes für Familien, der Ruhe und Erholung verspricht. Hier herrscht das authentische Ambiente eines Bergdorfes, fernab von der ständigen Geschäftigkeit der großen Wintersportgebiete. Wer in seinem Winterurlaub gern sowohl Skifahren als auch herrlicher Natur genießen möchte, für den ist Gryon genau das Richtige. Wie in den Nachbarskiorten Villars und Les Diablerets sind auch die Pisten von Gryon südlich gelegen und immer sehr sonnig. Außerdem herrschen durch die Lage umgeben von zahlreichen Gipfeln im Skigebiet von Gryon im Winter hervorragende Schneeverhältnisse.

Skiort Gryon Detailinfos

  • Skischule
  • Kinderhort
  • Restaurant
  • Eislaufplatz
  • Bar
  • Sportgeschäft
  • Supermarkt
  • Wellness

Weitere Informationen

Langlauf und Wanderungen in malerischer und intakter Natur

Ruhe und Gelassenheit erwarten die Skifahrer, die sich entschließen, in Gryon ihren Winterurlaub zu verbringen. Mit seinen altehrwürdigen Fassaden, engen Straßen und Alphütten zählt Gryon zum historischen Erbe der Schweiz. Umgeben von einer Landschaft mit zahlreichen natürlichen Sehenswürdigkeiten ist Gryon ein wahres Paradies für Naturliebhaber. Auf seinen zahlreichen markierten Pfaden durch Tannenwälder, Weiden und Höfe lädt Gryon zum völligen Eintauchen in die intakte, üppige und friedliche Natur ein. Eine Oase auch für Langläufer, Tiefschneefahrer und Schneeschuhwanderer. Zahlreiche Kuriositäten erwarten die Wanderer und Skiläufer auf den Wegen von Gryon. Von den Höhen über Gryon hat man einen prachtvollen Blick auf die majestätischen Berggipfel.

In 1900 m Höhe im Süden des Diablerets Massivs liegt die Alp Anzeindaz, eine der schönsten Weideflächen der Waadtländer Alpen. Hier eröffnet sich ein prachtvolles und wildes Panorama soweit das Auge reicht. Nach einer etwa einstündigen Wanderung über Wald- und Feldwege erreicht man die Alp Solalex. Von hier aus kann man den berühmten Miroir d’Argentine (2325 m), ein fossiles Korallenriff, sehen und besteigen. Zeit auch für eine Pause im charmanten Gasthof von Solalex. In gemütlicher Atmosphäre und mit traditioneller Musik im Hintergrund, kann man hier regionale über Holzfeuer zubereitete Speisen genießen. Auf dem Menü stehen regionale, alpenländische und französische Gerichte. Die beliebteste Wanderung von Gryon führt nach Taveyanne, einem Weiler umgeben von wundervollen Weiden im Herzen eines Naturschutzgebietes. Dieser idyllische Ort ist eine geschützte 350 Hektar große Alp, die sich zwischen 1515 und 2600 m Höhe erstreckt. Der Weiler von Taveyanne mit seinen malerischen Alphütten bietet natürlichen Lebensraum für zahlreiche Tier-und Pflanzenarten. Ein zauberhaftes Fleckchen Erde, das den Gryonnaisern genauso am Herzen liegt, wie ihr Dorf. Die 53 km Langlaufloipen durchqueren die Wiesen, Weiden und Alpen von Taveyanne und Solalex.

Reiches historisches Erbe

Gryon ist nicht nur ein Ski- und Urlaubsort. Erstmals offiziell im Jahr 1189 erwähnt, ist dieses 1217 Einwohner starke Dorf eines der ältesten des Kantons Waadt. Daher ist Gryon also auch vor allem ein Ort voller Geschichte und stolz auf sein reiches und vielfältiges kulturelles Erbe. Wie ein Freilichtmuseum erzählt das Dorfzentrum von seiner Vergangenheit: die Kirche als Zeugin aller Ereignisse der Gemeinde und der große Brunnen, ein 7 Tonnen schweres Becken das nur mit Muskelkraft im Jahr 1805 von den Bewohnern des Dorfes den Berg hinaufgezogen wurde. Nicht weit von der Stelle, wo früher der Markt stattfand, befindet sich heute das Maison du Terroir. Dieses Gebäude widmet sich der Vermarktung lokaler Produkte und Kunsthandwerk. Man findet dort auch verschiedene Kunstobjekte (Holzskulpturen, Aquarelle, Ölgemälde, Grafiken, Seidenmalereien), Schmuck, Lebensmittel, Getränke, Wellnessprodukte, Deko-Artikel, Puppen und Stofftiere. In Gryon gibt es noch viele weitere historische Stätten: das Gemeindehaus von Gryon mit seiner Terrasse, die einen herrlichen Panoramablick über das Tal und die benachbarten Gipfel freigibt, die alte Post aus dem 19. Jahrhundert, das im Jahr 1661 erbaute und hervorragend erhaltene Chalet Griuns sowie das Wohnhaus des Dichters Juste Olivier.

Busy...