Jungfrauregion – ein riesiges Skigebiet im Herzen der Schweizer Alpen Jungfrauregion (795-2971 m)

logo

Gelegen am Rande der Kantone Bern und Wallis in den Berner Alpen, in bis zu 4158 m Höhe befindet sich die Jungfrauregion. Sie umfasst 4 Dörfer: Grindelwald, Lauterbrunnen, Mürren und Wengen. Als Skiparadies in seiner ganzen Fülle verfügt die Jungfrauregion über unglaubliche 213 km Pisten, die auf drei kleinere Teilgebiete aufgeteilt sind: Grindelwald - First, Kleine Scheidegg - Männchen und Mürren - Schilthorn. In der Jungfrauregion finden sich moderneste Betriebsanlagen und Sportanlagen von höchster Qualität. 45 Transportmittel (Züge und Skilifte) führen zu den Pisten und Gipfeln.

Mit 55 Pisten mittleren Schwierigkeitsgrades, die sich über 114 km erstrecken, ist das Skigebiet der Jungfrauregion vor allem ein beliebtes Ziel für Skifahrer mittleren Niveaus. Das Skigebiet ist dennoch vielseitig und abwechslungsreich. Für Anfänger gibt es 33 Pisten (56km), sowie an Skieinsteiger angepasste Anlagen: ein Übungsgelände in Mürren, eine Skischule für Kinder auf dem Berg Männlichen, die bodmiARENA, ein Ski-Lern-Gelände im Herzen von Grindelwald und das Übungsgelände Figeller in Wengen.

Für Könner und Ski-Profis stehen nur insgesamt 22 Pisten auf 34 km zu Verfügung. Allerdings gilt an der Jungfrau: Qualität statt Quantität. Die Mehrzahl der schwarzen Pisten des Skigebiets ist sehr anspruchsvoll. Auf einer dieser Pisten findet jährlich im Januar ein Skiweltcuprennen statt, das Lauberhornrennen. Die Jungfrauregion beherbergt auch jedes Jahr den Skicross World Cup. Das alles in einer märchenhaften Alpenlandschaft mit 100% Schneegarantie, dank der hohen Gipfel in der Umgebung und der Kunstschneeproduktion auf 50% der Fläche des Skigebiets.

Skigebiet Jungfrauregion Detailinfos

Pistenkilometer 213 km
leicht 34 km
mittel 111 km
schwer 65 km
Anzahl Skipisten 45
grün
blau
rot
schwarz
Liftanlagen 40
Schlepplifte 10
Sessellifte 20
Gondeln 10
Schneekanonen
Gletscher
Halfpipes
Snowparks
Flutlichtpisten 1
Langlauf 3 km
Rodelbahnen 18

Weitere Informationen

Wintersport in bezaubernder Alpenlandschaft

Das Skigebiet der Jungfrauregion ist gemütlich und vielfältig. In den drei Skigebieten Grindelwald, Lauterbrunnen und Wengen, aus denen die Jungfrauregion besteht, werden verschiedene Wintersportarten angeboten: Skilanglauf, Rodeln, Eislauf, Winterwanderungen, Curling, „Velogemel“. Außer den Abfahrtspisten, gibt es an der Jungfrau auch noch 34 km Langlaufpisten. Schlittenfans verfügen über 95 km gut beschneite und präparierte Bahnen. Mit einer Länge von 15 km, über einen Höhenunterschied von 1646 m, ist die „Big Pintenfritz“ Piste eine der längsten Schlittenbahnen der Welt. Nächtliches Rodeln ist auf der „Eiger Run“ Piste möglich, einer 3 km langen Strecke mit ungezügeltem Abfahrtsspaß auf breiten Wegen und in aufregenden Kurven, zwischen den Orten Alpiglen und Brandegg.

Freestyler und Snowboarder kommen in den beiden Snowparks „Fun Park Im Rad“ in Mürren und „White Elements Snowpark“ in Grindelwald-First auf ihre Kosten. Auf dem Programm stehen: Kicker, Slides, Boxen und Half-Pipes. Der Snowpark White Elements bietet sogar 25 m lange Kicker. 250 km Wege sind für Skiwanderer reserviert. Für Schneeschuhwanderer gibt es 20 km, die auf 10 Strecken verteilt sind. Die Region „Schweizer Alpen Jungfrau Aletsch“ wurde von der UNESCO zum Welterbe erhoben. Unberührte und intakte Natur soweit das Auge reicht, erwarten die Wanderer auf ihrem Weg durch die Jungfrauregion.

Eine der Hauptattraktionen auf den Skipisten der Jungfrauregion ist das Velogemel. Dieses Gerät aus Holz oder Metall ähnelt einem Fahrrad mit Kufen anstelle von Rädern. Früher von den Einwohnern der Region als praktisches und schnelles Fortbewegungsmittel über den Schnee genutzt, dient das Velogemel heute gänzlich dem Wintersport. Im Februar wird in Grindelwald sogar eine Weltmeisterschaft im Velogemel ausgetragen, bei der jeder mitmachen darf.

Mit James Bond auf den Alpengipfeln

Neben Matterhorn und Eiger, zählt die Jungfrau zu den berühmtesten Bergen der Schweiz. Er ist einer der wenigen Bergegipfel der Alpen, der für jedermann zugänglich ist. Hier muss man nicht unbedingt ein versierter Bergsteiger sein, um den Gipfel zu erklimmen. Eine Zahnradbahn bringt die Besucher vom Bahnhof Kleine-Scheidegg bis zum Jungfraujoch in 3454 m Höhe, durch einen Tunnel, der durch den Eiger führt. Auf den Zwischenstationen der Strecke, am Eismeer und der Eigerwand hält die Bahn für eine Weile, damit alle das prachtvolle Alpenpanorama genießen können.

Umgeben von den berühmten Gipfeln des Eiger (3970 m), der Jungfrau (1458 m ) und des Mönchs (4107 m) eröffnet sich vom Jungfraujoch ein einmaliger Panoramablick über die Berner Alpen und die umliegenden Bergseen. Diese Ebene aus Eis und Felsen hat die höchstgelegene Bahnstation der Welt, den Top of Europe. Von diesem Aussichtspunkt kann man über 200 Alpengipfel sehen, darunter zahlreiche Gletscher und Viertausender.

Auf dem legendären Schilthorn, unterhalb des Jungfraujochs befindet sich das Piz Gloria, das erste sich drehende Panorama-Restaurant der Welt. Mit seinen großen Panoramafenstern dreht sich das Gebäude, das auch im James Bond Film „Im Geheimdienst ihrer Majestät“ vorkam, um 360° und bietet einen herrlichen Blick auf die benachbarten Gipfel. Neben der prachtvollen Aussicht können die Besucher auch zahlreiche Bilder und Infomaterial zum berühmten Film finden, sowie kulinarische Leckerbissen à la James Bond genießen.

nach oben

Jungfrauregion 203 Unterkünfte

  • frei
  • Angebot
  • auf Anfrage
  • belegt
  • Internet
  • Sauna
  • Schwimmbad
  • Kamin
1/203
Busy...