Davos-Klosters - Grenzenloses Skivergnügen in einer der Topregionen der Schweizer Alpen Davos Klosters (1200-2590 m)

logo

Das im Südosten der Schweiz gelegene Skigebiet Davos-Klosters ist das wichtigste Wintersportgebiet im Kanton Graubünden. Mit Grindelwald, St. Moritz und Zermatt zählt Davos-Klosters zum engsten Kreis der 12 besten Skigebiete der Alpen (Best of the Alpes). Mit insgesamt 320 Kilometern hochwertiger Pisten ist dieses enorm große Gebiet das Resultat der Fusion zweier sehr unterschiedlicher Skigebiete: Davos als urbaner Skiort, Klosters dagegen ein typisches Bergdorf. In Davos gibt es einige der besten Freeriding-Angebote der ganzen Schweiz, das Ganze eingebettet in eine intakte alpine Landschaft und atemberaubende Panoramen. Klosters überzeugt mit dem Charme eines überschaubaren, authentischen und geselligen Skiortes. Die beiden Skigebiete werden durch die Parsennbahn von Davos aus, und durch die Gotschnabahn von Klosters aus miteinander verbunden. Das Skigebiet von Davos-Klosters verfügt über ein Netz von 59 Liften. Wer Inhaber eines Spezial-Skipasses „Rega skipass“ ist, kann nach Herzenslust das gesamt Skigebiet befahren. Mit einer Kapazität von über 6000 Betten verfügt Davos-Klosters auch über zahlreiche Dienstleistungen, Geschäfte und Annehmlichkeiten vor Ort: z.B. Boutiquen, Restaurants, Cafés, Bars und Diskotheken. Das Skigebiet ist einfach zu erreichen: Mit dem Auto sind es 2 Stunden von Zürich (154km), 3 Stunden von Mailand (239km) und 5,5 Stunden von Frankfurt (532km).

Skigebiet Davos Klosters Detailinfos

Pistenkilometer 320 km
leicht 73 km
mittel 134 km
schwer 112 km
Anzahl Skipisten 110
grün
blau 25
rot 46
schwarz 39
Liftanlagen 49
Schlepplifte 23
Sessellifte 12
Gondeln 9
Schneekanonen
Gletscher
Halfpipes 1
Snowparks 2
Flutlichtpisten 1
Langlauf 28 km
Rodelbahnen 7

Weitere Informationen

Sechs Skigebiete unter einem Dach

Die Skischaukel Davos-Klosters gliedert sich in 6 Skigebiete: Parsenn/Gotschna, Jakobshorn, Rinerhorn, Pischa, Schatzalp und Madrisa. Geschwindigkeit, Wellen, schwindelerregende Kurven und verrückte Abfahrten erwarten die erfahrenen Skifahrer auf den weiten Pisten und langen Abfahrten von Parsenn/Gotschna, dem größten Skigebiet von Davos-Klosters. Die Hauptattraktion dort ist eine 12 km lange Abfahrt, die Längste in dieser Region. Auf den Pisten von Totalp und Weissfluhjoch kann man sogar mit einem Infrarot-Geschwindigkeitsmesser feststellen, wie schnell man unterwegs ist. Parsenn bietet außerdem einen Boardercross-Parcours. Durch seine Nordpisten gibt es in Jakobshorn die ganze Saison gute Schneeverhältnisse. Mit seinem Snowpark ist es das beliebteste Ziel für Jugendliche und andere Skisportler. Rinerhorn hingegen ist das ideale Skigebiet für all diejenigen, die sich nach ein wenig mehr Ruhe in den Bergen sehnen. Durch seine Lage abseits der anderen Skigebiete, führen die sonnigen Pisten von Rinerhorn durch atemberaubende Landschaften. Die anspruchsvollen Abfahrten dieser Region eigenen sich vor allem für fortgeschrittene Skifahrer. Pischa ist eines der größten und sonnigsten Freeriding Skigebiete der Schweiz. Die Pisten sind markiert und gesichert. Auf der Sonnenseite von Davos gelegen, ist Schatzalp/Strela der Inbegriff von Nostalgie und Entschleunigung. Hier kann man wie zu alten Zeiten über sanfte Pisten fahren und sich von nostalgischen Schleppliften zum Gipfel bringen lassen. Madrisa ist ein hervorragendes Skigebiet für Familien. Hier findet man zahlreiche Anlagen für Skianfänger aber auch einige Pisten für erfahrenere Skifahrer. Auch abseits der Piste kommt man in Madrisa voll auf seine Kosten: Naturschnee und das Gefühl von Freiheit erwarten die Freerider.

Schlittenfahren und Langlauf in großem Stil

Davos-Klosters steht nicht nur für alpinen Skisport. Das Skigebiet bietet auch eine breite Palette an anderen Wintersportangeboten. Große Strecken wurden extra für den Langlauf ausgebaut: 146 km Loipen (100 km klassisch, 46 km Skating) führen durch Kiefernwälder, über Lichtungen und Wiesen. Die Langlaufloipen sind frei zugänglich und kostenlos. Das Skigebiet Jakobshorn ist außerdem ein Paradies für Snowboard- und Freestyle Liebhaber: Funpark und Halfpipe, mit Kickers und Rails in einer Höhe von 2500 Metern. Ausgestattet mit 18 Rampen, 4 Rails und mehrere Tubes ist der Jatzpark das Eldorado für Freestyler. Am Fuße des Jakobshorns befindet sich auch die 120 Meter lange Superpipe am Bolgen, die an drei Abenden für Flutlichtfahrten geöffnet ist. Weitere Boardercross-Anlagen finden sich auch in Parsenn, Pischa und Madrisa.

9 Pisten stehen in Davos-Klosters zum Schlittenfahren zur Verfügung. Mit einer Länge von 8,5 Kilometern ist die Piste Madrisa-Saas etwas ganz besonderes. Auf der Schatzalp gibt es auch eine Schlittenpiste. Bestens präpariert führt sie über 2,8 km, mit 18 Kurven und einem Höhenunterschied von 300m durch den zauberhaften Winterwald bis nach Davos-Platz. Diese Piste eignet sich sehr gut für Kinder und Anfänger und auch nächtliche Schlittenfahrten sind möglich. Die Kurven sind nachts bis 23 Uhr beleuchtet. Auch auf dem Rinerhorn gibt es eine 1,3 km lange Piste, an der sich Schlittenfahrer erfreuen können. Die Piste führt unter der Gondel entlang bis ins Tal und kann zweimal pro Woche auch nachts befahren werden.

Skiorte Davos Klosters

nach oben

Davos Klosters 110 Unterkünfte

  • frei
  • Angebot
  • auf Anfrage
  • belegt
  • Internet
  • Sauna
  • Schwimmbad
  • Kamin
1/110
Busy...