Crans-Montana – Skifahren ohne Kompromisse in großartigem Panorama Crans-Montana (1500-3000 m)

logo

Hochgelegen über dem Tal der Rhône, inmitten von majestätischen Alpengipfeln erstreckt sich das Skigebiet Crans-Montana zwischen 1500 und 3000 Metern Höhe. Das Skigebiet umfasst vier Hauptsektoren: Aminona, Barzettes, Crans und Montana. Eine atemberaubende Landschaft erstreckt sich soweit das Auge reicht, mit majestätischen Bergen, vom ewigen Schnee der Plaine-Morte bis zum Mont-Blanc. Zu Recht als schönstes Hochgebirgspanorama der Schweiz bezeichnet, verbinden sich in Crans Montana olympische Pisten, wie die „Nationale“, die längste der Region (12 km), mit als schwierig und anspruchsvoll geltenden Strecken, wie die am Mont-Lachaux (2140m). Die insgesamt 39 Skipisten des Skigebiets Crans-Montana sind extrem variantenreich, sehr breit, miteinander verbunden, gut präpariert und werden von 27 Skiliftanlagen bedient. Die Beschaffenheit des Skigebietes macht es vor allem für Anfänger und Skifahrer mittleren Niveaus attraktiv. Von den 140 Pistenkilometern die das Skigebiet zählt, gibt es 70 km rote, 55 km blaue und 15 km schwarze Pisten. Auf den unterschiedlichen, herrlich verschneiten Pisten in Crans-Montana ist für Jeden etwas dabei, Einsteiger wie Könner, klassische Skifahrer wie experimentierfreudige Wintersportler.

Skigebiet Crans-Montana Detailinfos

Pistenkilometer 140 km
leicht 55 km
mittel 70 km
schwer 15 km
Anzahl Skipisten 41
grün
blau 17
rot 20
schwarz 4
Liftanlagen 27
Schlepplifte 15
Sessellifte 7
Gondeln 5
Schneekanonen 251
Gletscher 1
Halfpipes 1
Snowparks 1
Flutlichtpisten 1
Langlauf 20 km
Rodelbahnen 3

Weitere Informationen

Spitzeninfrastruktur, Schnee und wohltuender Sonnenschein

Besonders seine vorteilhaften natürlichen Gegebenheiten haben zum guten Ruf von Crans-Montana geführt. Das mediterrane Klima, welches in der Region vorherrscht, sorgt für reichlich Sonnenschein, mit bis zu 300 Sonnentagen im Jahr und 6 Sonnenstunden pro Tag. Die moderate Sonneneinstrahlung, das quasi vollkommene Fehlen von Niederschlag und Winden, sorgt den ganzen Winter über für eine dicke Schneeschicht. Sollte das Wetter einmal doch nicht so mitspielen, schaffen über 230 Beschneiungsanlagen an sensiblen Stellen im Skigebiet Abhilfe. Schnee, mediterranes Klima, permanenter Sonnenschein und extra-breite Pisten ergänzen harmonisch die sich ständig weiterentwickelnde Infrastruktur, um aus Crans-Montana eines der angesehensten Skigebiete der Schweiz zu machen.

Crans-Montana ist ein fast 100-jähriges Skigebiet, dessen Ausbau mit der Organisation und dem Austragen der Alpinen Skiweltmeisterschaften 1987 begann. Seitdem wächst das Skigebiet stetig. Die Anlagen werden ständig verbessert und auf den aktuellsten Stand der Sicherheitsbestimmungen gebracht, für intensivere und authentischere Pistenerlebnisse der Wintersportler. Die Skiliftanlagen wurden von Saison zu Saison vielfältiger und umfassen heutzutage Gondelbahnen, Sessellifte, ein Seillift, eine Gletscherbahn und selbst ein Förderbandlift, der besonders den Anfängern hilft einfach zu den Pisten zu kommen. Der kürzlich neu gebaute, kuppelbare 6er-Sessellift am Fuße der herrlichen Bellalui-Piste sowie die Renovierung und der Ersatz einzelner Gondeln der Aminona-Gondelanlage sind die neusten Zeichen des Modernisierungsgedankens.

Vielfältige Möglichkeiten für Skifahrer aller Level

In Crans-Montana verfügen die Skifahrer über eine Reihe an Optionen. Nicht weniger als 35 km Loipen durch Wälder und an Seen entlang sind für den Skilanglauf präpariert. Die „Toula“, eine schwierige aber gesicherte Tiefschneepiste ist der Höhepunkt für Freerider. Unter der Anleitung routinierter Bergführer können erfahrene Skifahrer auch eine Skiwanderung zum Nuseyhorn machen. Auf dieser Strecke, über Gletscher, Pässe, Höhlen und schroffe Hänge, muss ein Höhenunterschied von mehr als 1300 m überwunden werden. Skieinsteiger haben die Wahl aus mehreren Skischulen, bei denen sie Grundlagen erlernen und sich auf die Pisten vorbereiten können. So können auch sie nach kurzer Zeit die langen mit Pulverschnee bedeckten Abfahrten von Crans-Montana in vollen Zügen genießen. Schlitten- und Airboard-Fahrer finden am Mont-Bovin-Hang eine 6 km lange Schlittenbahn, mit einem Höhenunterschied von 900 m. Fans von Snowbikes, Snowcoots und Snowskates können ihren Lieblingssport im Snowpark am Cry d’Er ausüben. Speziell eingerichtete Übungsflächen in Schneeparks erlauben es den Kleinen spielerisch und in aller Ruhe ihre Fähigkeiten zu trainieren und auszubauen. Mehrere Skiverleihe bieten Ausrüstung, Werkzeuge und andere nützliche Dinge.

Für das Après-Ski-Programm nach Pistenschluss gibt es in Crans-Montana eine Menge Angebote und Aktivitäten. Zahlreiche Restaurants bieten lokale Spezialitäten und exotische Köstlichkeiten aus aller Welt. Bars, Diskotheken, Modeboutiquen, zwei Museen, ein Kino und Wellness-Zentren eröffnen den Wintersportlern eine breite Palette an Aktivitäten nach langen Stunden auf der Piste. Urlauber, die im April nach Crans-Montana reisen, können in den Genuss des alljährlichen Musikfestivals „Caprices“ kommen. Mehr als 80 bekannte Musiker treten auf verschiedenen Bühnen auf, mit zusätzlich zahlreichen Rock-Konzerten und einer Diskothek in 2200m Höhe auf der Terrasse einer Bergstation.

Skiorte Crans-Montana

nach oben

Crans-Montana 139 Unterkünfte

  • frei
  • Angebot
  • auf Anfrage
  • belegt
  • Internet
  • Sauna
  • Schwimmbad
  • Kamin
1/139
Busy...